Altdeutsche Pferdetaxe

Kutschfahrt Unternehmen Klaus Winkelmann

Ausbildung

Neben unseren vielfältigen Angeboten für  besondere Anlässe ( Heiratsanträge, Hochzeiten, Geburtstage etc. ) bieten wir auch Aus- und Fortbildungen an, für Leute die „Neueinsteiger“ in der Pferdewelt sind, sowie für „Pferdeleute“ die ihr Wissen erweitern und vertiefen möchten oder die von der Reiterwelt mal in die Kutscherwelt reinschauen wollen. So Kann man bei uns den Kutschenführerschein (ein Fahrabzeichen), Longenabzeichen sowie ein Abzeichen in Bodenarbeit erwerben.

Ausgebildet werden sie von einem Trainer A, was der höchsten Ausbildungsstufe bei Trainern entspricht!

!!Ganz NEU ab 2017 wird es neue Kutschführerscheine geben!!
Ausgearbeitet und beschlossen wurden sie von der FN und dem ADAC. Folgende Klassen werden dann ins Pflichtprogramm mit aufgenommen:

Klasse A wird für Privatfahrten sein auf öffentlichen Straßen
Klasse B wird für gewerbliche Fahrten, mit Personenbeförderung, auf öffentlichen Straßen sein

Die Abzeichen:

Die Abzeichen werden von ausgebildeten Trainern unterrichtet und unterliegen allen Richtlinien und Vorgaben der FN.

Die Trainer kommen auch gerne zu Ihnen in Ihre Betriebe und sie können auch Pferde und Kutschmaterial zur Verfügung stellen.

 Basispass

Der Basispass ist die Voraussetzung um jedes weitere Abzeichen ab Kl. 6 absolvieren zu dürfen.

Der Basispass vermittelt einem die Grundkenntnisse, die man im Umgang mit dem Pferd haben sollte. Dieses beinhaltet die Pferdefütterung, die verschiedenen Haltungsformen, der sichere Umgang mit dem Pferd (vom Pferd zur Weide führen und in die Box bringen), das richtige putzen, das Vorstellen des Pferdes auf der Dreiecksbahn, Pferdekrankheiten kennen und erkennen, das Verladen des Pferdes, das Tierschutzgesetz und natürlich darf dabei nichts passieren, also auch die UVV.

 

Bodenarbeitsabzeichen I und II

Das Bodenarbeitsabzeichen ist von der FN neu dazugekommen und bietet die Möglichkeit mit dem Pferd eine Basis zu bekommen, die die Zusammenarbeit Mensch/Tier fördert und ein gemeinsames Weiterkommen erleichtert.

Es wird unterteilt in vier Teile:

Teil 1: Theoretische Einführung und Grundlagen der Bodenarbeit

Teil 2: Führtraining

Teil 3: Gelassenheitstraining

Teil 4: Geschicklichkeitstraining

 

Longierabzeichen

Mit dem Longierabzeichen erlangt man das Grundwissen wie man das Pferd korrekt, fördernd und sicher an der Longe arbeitet.

Longenarbeit wird oft bei Jungen Pferden zur Gewöhnung an Sattel, Zaumzeug, Geschirr… eingesetzt, es dient auch zur Abwechslung, zum Muskelaufbau und zum Unterrichten von Reitanfängern.

Der Kurs gibt Kenntnisse über das Longenmaterial, verschieden Hilfs-/Ausbindezügel, Ausrüstung, die Ausbildungszkala und natürlich des praktischen Longierens.

Je nach Vorerfahrung kann auch die Doppellonge dazu genommen werden.

Fahrabzeichen

Das Fahrabzeichen ( ein Kutschenführerschein) ist für Leute geeignet, die neu in den Fahrsport einsteigen möchten, sich weiter bilden möchten oder das Kutsche fahren beruflich ausüben möchten.

In dem Fahrabzeichen Kl. V werden die Grundkenntnisse in Geschirrkunde, Wagenkunde, die Leinengriffe am Fahrlehrgerät, die Korrekte Leinen aufnahme und natürlich das praktische korrekte an- und abspannen sowie das Fahren auf dem Platz, im Gelände und im Straßenverkehr vermittelt.

Darauf wird in den höheren Fahrabzeichen Klassen aufgebaut.

Bei genügender Teilnehmerzahl bieten wir auch das Wanderfahrabzeichen an. Hier wird vom Gepäck der Mitfahrer bis zu den Utensilien die für die Pferde gebraucht werden, Karten lesen, Wetterkunde und auch der Aufbau des Übernachtungslagers/ Zeltaufbau gelernt. Das Wanderfahrabzeichen setzt sich aus zwei Stufen zusammem…
Die erste Stufe wären Tagesausflüge und in der Stufe zwei ist man dann gleich 3 Tage unterwegs, was für jeden eine Menge Spaß verspricht.

Setzen Sie sich bei Interesse einfach mit uns in Verbindung.

Share on FacebookTweet about this on TwitterGoogle+Email to someonePrint this page